Pressefoto © Dirk Hasskarl / hasskarl.de
Showroom
Archiv
vom original zum photo  :  vom photo zum original
Keith-Haring-copyright-VladimirSichow

Portraits

8. September bis 30. Oktober 2017

Vladimir Sichov wurde 1945 in Kasan, UdSSR geboren.

Nach der Hochschulausbildung als Elektronikingenieur im Kasaner Institut für Flugtechnik und zweijähriger Arbeit im sowjetischen Raumfahrthafen Baikonur entschied er sich, nach Moskau zu gehen, um sich professionell der Fotografie zu widmen, einem Hobby seiner Studienjahre.

Atlantik © Jane Dulfaqar

Landschaften

16. März 2018 bis Mai 2018

»Eine Romantikerin ist Jane Dulfaqar nicht, obwohl sie mit ihrer Kamera sehr wohl die Elemente der romantischen Malerei – Himmel, Wolken, Wasser, Nebel – nutzt. Und ebenso die klassische Zentralperspektive. Sie reflektiert über die Romantik, aber mit kühler Distanz. Und doch wirken die Motive emotional. Es sind Spiegelbilder und auch Traumbilder von der realen Welt.«

Ingeborg Ruthe in der Berliner Zeitung am 28.09.2017

Suswa

Suswa

20. Juli bis 5. September 2017

Direkt im Great Rift Valley, der Wiege der Menschheit, liegt der Vulkan Mt. Suswa. Ein Ausbruch hat ein System von Lavatunneln erschaffen, das in seiner Form nahezu einzigartig ist. Der Vulkan ist eine wichtige Pilgerstätte für die Bewohner aus der Umgebung.

Hasenflucht © Sebastian Köpcke Volker Weinhold

Zum Fressen gern

Photographische Entdeckungen im Benediktinerstift Admont

vom 7. April bis 11. Juni 2017

Seit mehr als zwei Jahrzehnten entwickeln und gestalten Köpcke und Wienhold kulturhistorische Ausstellungen und versuchen mit ihrer Arbeit eine eigene Sicht der Dinge zu vermitteln. Die Photographie ist dabei oft das Mittel der Wahl, um genauer zu schauen und die Blicke der Betrachter auf das zu lenken, was ihnen wesentlich erscheint. In musealen Sammlungen zu photographieren ist immer ein Privileg. Werden den Besuchern kostbarste Preziosen hinter sicherem Glas im besten Licht präsentiert, gibt es für die beiden Sammlungsphotographen in den Depots weithin unbekannte Welten zu entdecken.

Der Wind füllt sich mit Wasser

1977 - 2017

vom 13. Januar bis 31. März 2017

»...Bald verdichteten sich Nebelwolken, die vom Meer herangezogen. Jemand schob den Vorhang zwischen Himmel und Erde zu, verhüllte den Blick auf die Sterne, der sich uns eben noch bot. Von den Tönen angelockt, schienen mit dem Nebel fremde Bewohner anzureisen, die sich absichtlich in Nebel hüllten, um sich nicht zu erkennen zu geben. Oder war es der Nebel selbst, von dem Leben ausging?

Eine Station vor Berlin

vom 7. Oktober bis 16. Dezember 2016

Die Ausstellung »A un paso de Berlín. Eine Station vor Berlin« zeigt einen persönlichen Blick auf ein barockes Kunstwerk und dessen Welt und reflektiert zugleich über unterschiedliche Wahrnehmungen in Abhängigkeit von Funktion und Kontext. Im Mittelpunkt dieser Reflexion steht das Figurenensemble »Gang zum Kalvarienberg« von Gregorio Fernández, das zu den zentralen Exponaten der Ausstellung »El Siglo de Oro. Die Ära Velázquez« in der Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin gehört.

Sand

vom 19. August bis 25. September 2016

»You’d better get busy, though, buddy. The goddam sands run out on youevery time you turn around. I know what I’m talking about.You’re lucky if you get time to sneeze in this goddam phenomenal world.«
Franny and Zooey, S. D. Salinger

Waterscapes

vom 12. Februar bis 15. April 2016

Ulf Saupe sammelt fotografisch das Wasser der Welt. Die Beweglichkeit, die Kraft und zeitgleich die Ruhe des wandlungsfähigen Elements faszinieren den Künstler. Die Serie Waterscapes zeigt Momentaufnahmen aus dem ständigen Fluss natürlicher Gewässer.

Reflektionen

November 2014 bis Mai 2015

Der Fotograf findet Bilder von Passanten auf der Straße. Er findet Reflexionen in Glas und Metall, Schattenspiele von Fenstern und Eingängen, Licht, das die Person aus ihrem Hintergrund hervorhebt. Die Person erscheint wie im Scheinwerfer und verwandelt sich: eine Skulptur, die die Zeichen ihrer Zeit an sich trägt.

(Text von Michaela Heissenberger)

Running Legs

17. Juni bis 31. August 2013

Die Serie »Running Legs« markiert gewissermaßen den Anfang einer Jahrzehnte langen Leidenschaft für das Genre der Street Photography. Die Inspiration hierzu fand der Fotograf anfangs in den Hochglanzillustrierten der Modefotografie.

Nach oben